Version 7.0 Lindau

Die ESTWSIM Lindau simuliert den Zugbetrieb der Strecken im östlichen Bodenseegebiet:

- Friedrichshafen - Lindau
- (München) - Oberstaufen - Lindau
- Lindau - Lochau-Hörbranz - (Bregenz)
- (Memmingen) - Kißlegg - Hergatz - Lindau

Die dargestellten Gleisanlagen auf den Lupen- und Berübildern stellen den Zustand aus dem Jahr 2000 dar und decken sich in Bezug auf die Gleisgeometrie und Signalstandorte mit dem Original. Hierbei wurden Signalbilder, Durchrutschwege, Fahrstraßen oder sonstige signaltechnische Einrichtungen von den z.Zt. vorhandenen Stellwerksbauformen MCL84, SpDrL30, SpDrL60, elektromechanisch und mechanisch übernommen. Die einzige Abweichung existiert in Lindau-Reutin. Hier wurden zahlreiche gesperrte und für Rz vorgesehene Gleise nicht mehr berücksichtigt.

Der verwendete Personenzugfahrplan entstammt aus dem Fahrplanjahr 2000/2001. Der Güterzugfahrplan ist fiktiv und orientiert sich an den örtlichen Gegebenheiten. Aufgabe ist es nun, den Zugverkehr möglichst reibungslos zu steuern. Das Ganze wird ergänzt durch zusätzliche Aufgaben, wie das Rangieren in den Bfe Langenargen, Wangen, Röthenbach, Li-Reutin und Lindau Hbf, das Beachten der höhengleichen Bahnsteigzugänge in den Bfe Nonnenhorn, Enzisweiler, Röthenbach und Wangen (Zugkreuzungen!) oder die Selektierung der Züge an den Abzweigen Li-Aeschach, Li-Reutin oder Hergatz. Erschwert wird das Disponieren durch fallweise Gleissperrungen aufgrund von Bauarbeiten oder Umleitungsverkehren.

Screenshot: Berü

Berü 1 Berü 2 Berü 3

Screenshot: Systemmonitore

KA BSA

Screenshot: Lupe

Lupe 1 Lupe 2 Lupe 3 Lupe 4

Lupe 5 Lupe 6 Lupe 7

Eine Demo-Version ESTWSIM Lindau ist hier erhältlich.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok