Version 7.1 Gelnhausen

Die Simulation ESTWsim Gelnhausen simuliert den Zugbetrieb der Nord-Süd-Strecke im Kinzigtal:
 
  • (Hanau) - Wolfgang - Langenselbold - Gelnhausen - (Wirtheim)
  • (Abzw. Rauschwald) - Wolfgang
  • (Lieblos) - Gelnhausen

Karte

Weitere Informationen finden Sie in der . Betriebsstelleninformation.

Die dargestellten Gleisanlagen auf Übersichtsbildern stellen den Zustand aus dem Jahr 2003 dar und decken sich in Bezug auf die Gleisgeometrie und Signalstandorte mit dem Original. Hierbei wurden Signalbilder, Durchrutschwege, Fahrstraßen oder sonstige signaltechnische Einrichtungen von der zu der Zeit vorhandenen Stellwerksbauform SpDrL60 übernommen bzw. nach gültigem Regelwerk projektiert.

Der verwendete Fahrplan entstammt aus dem Fahrplanjahr 2003, der Güterverkehr ist fiktiv. Aufgabe ist es nun, den Zugverkehr möglichst reibungslos zu steuern. Unterstützt wird der Fahrdienstleiter dabei durch die Zuglenkung. Das Ganze wird ergänzt durch zusätzliche Aufgaben, wie das Rangieren in den Bfe Wolfgang und Gelnhausen sowie die Selektierung der Züge an den Betriebsstellen Wolfgang, Langenselbold, Hailer-Meerholz und Gelnhausen.

Erschwert wird das Disponieren durch fallweise Gleissperrungen aufgrund von Bauarbeiten und durch Umleitungsverkehr. Betrieben wird die Strecke Hanau - Wirtheim im sogenannten Mischverkehr, d.h. langsame und schwere Güterzüge teilen sich die Gleise mit schnell fahrendem Fernverkehr. Im Abschnitt Wolfgang - Hailer-Meerholz ist die Strecke dreigleisig und für 200 km/h ausgerüstet.

ESTWsim Gelnhausen kann per ESTWonline mit den ESTWsim Schlüchtern und Großkrotzenburg zu einem Netzwerk verbunden werden!

 

Screenshot: Lupenbilder Gelnhausen

Lupe Lupe Lupe


Lupe Lupe Lupe

Screenshot: Bereichsübersichten Gelnhausen

Berü Berü Berü

Eine Demo-Version ESTWsim Gelnhausen ist hier erhältlich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok