Version 7.0 Singen

Die Simulation ESTW Singen simuliert den Zugbetrieb der Strecken im westlichen Bodenseeraum mit den Grenzübergängen zur SBB in Konstanz und Schaffhausen:
  • (Kreuzlingen Hafen SBB) - Konstanz
  • (Kreuzlingen SBB) - Konstanz - Radolfzell - Singen - (Welschingen-Neuhausen)
  • (Üst Brandbühl) - Radolfzell
  • Singen - (Schaffhausen SBB)


Kartenausschnitt

 
Weitere Informationen finden Sie in der . Betriebsstelleninformation.

 

Die dargestellten Gleisanlagen auf den Lupen- und Berü-Bildern stellen den Zustand aus dem Jahr 2000 dar und decken sich in Bezug auf die Gleisgeometrie und Signalstandorte mit dem Original. Hierbei wurden Signalbilder, Durchrutschwege, Fahrstraßen oder sonstige signaltechnische Einrichtungen von der z.Zt. vorhandenen Stellwerksbauform E43, SpDrL30 und SpDrL60 übernommen bzw. nach gültigem Regelwerk projektiert.

 

Der verwendete Fahrplan entstammt aus dem Fahrplanjahr 1999/2000. Aufgabe ist es nun, den Zugverkehr möglichst reibungslos zu steuern. Das Ganze wird ergänzt durch zusätzliche Aufgaben, wie das Rangieren in den Bfe Konstanz, KN-Petershausen, Radolfzell, Singen und Thayngen sowie der Selektierung der Züge an den Abzweigbahnhöfen Konstanz, Radolfzell und Singen. Erschwert wird das Disponieren durch fallweise Gleissperrungen aufgrund von Bauarbeiten und durch Umleitungsverkehr.

 

Die Simulation ESTW Singen kann über ESTWONLINE mit der Simulationen ESTW Friedrichshafen verbunden werden.

 

Screenshot: Lupenbilder ESTW Singen

Lupe RKO1 Lupe RKO2 Lupe RKOP
   

Lupe RRZ1 Lupe RRZ2 Lupe RSI2
   

Lupe RSI1 Lupe RSI3 Lupe RTG1 Lupe RTG2
    

Screenshot: Berü-Bilder ESTW Singen

Berü RKO Berü RRZ Berü RSI Berü RTG
    

Eine Demo-Version ESTWSIM 6.3 Singen ist hier erhältlich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok